Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Akzeptieren/Accept“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.


Datenschutzeinstellungen

Datenschutzeinstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, werden möglicherweise Informationen über Ihren Browser gespeichert oder abgerufen, normalerweise in Form von Cookies. Da wir Ihr Recht auf Privatsphäre respektieren, können Sie die Datenerfassung für bestimmte Arten von Diensten nicht zulassen. Das Nichtzulassen dieser Dienste kann sich jedoch auf Ihre Darstellung der Inhalte auswirken!

  • Datenschutz-Einstellungen
    Auf dieser Seite können Sie Informationen zu den Zwecken und Anbietern erfahren die personenbezogene Daten auf unserer Webseite verarbeiten. Bitte beachten Sie, dass einige Anbieter Ihre Daten auf Basis von berechtigtem Interesse verarbeiten werden. Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen. Um dies zu tun, klicken Sie bitte die Abwahl-Schaltfläche und deaktivieren Sie die jeweiligen Anbieter.
    erforderlich
  • Hosting - Netzwerk
    Diese Website wird bei einem externen Dienstleister gehostet (Hoster). Die personenbezogenen Daten, die auf dieser Website erfasst werden, werden auf den Servern des Hosters gespeichert. Hierbei kann es sich v. a. um IP-Adressen, Kontaktanfragen, Meta- und Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Kontaktdaten, Namen, Webseitenzugriffe und sonstige Daten, die über eine Website generiert werden, handeln. Der Einsatz des Hosters erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Unser Hoster wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen. Abschluss eines Vertrages über Auftragsverarbeitung Um die datenschutzkonforme Verarbeitung zu gewährleisten, haben wir einen Vertrag über Auftragsverarbeitung mit unserem Hoster geschlossen.
    erforderlich
  • Youtube (Hosting Video Plattform von Google Inc.)
    YouTube und Google erhalten über die YouTube-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person ein YouTube-Video anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an YouTube und Google von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem YouTube-Account ausloggt. Die von YouTube veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abrufbar sind, geben Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch YouTube und Google.
  • Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion)
    Google Analytics setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit Setzung des Cookies wird Google eine Analyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google-Analytics-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Analyse an Google zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter anderem dazu dienen, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen und in der Folge Provisionsabrechnungen zu ermöglichen.
    Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die Zugriffszeit, der Ort, von welchem ein Zugriff ausging und die Häufigkeit der Besuche unserer Internetseite durch die betroffene Person, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden diese personenbezogenen Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.
    Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter https://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen werden. Google Analytics wird unter diesem Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ genauer erläutert.
  • Google Ads (Advertisement Delivery Network)
    Über Google Ads werden personenbezogene Daten und Informationen, was auch die IP-Adresse umfasst und zur Erfassung und Abrechnung der angezeigten Werbeanzeigen notwendig ist, an die Alphabet Inc. in die Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert und verarbeitet. Die Alphabet Inc. gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter. Google-AdSense wird unter diesem Link https://www.google.de/intl/de/adsense/start/ genauer erläutert.
  • Facebook & Instagram (Social Media)

    Betreibergesellschaft von Facebook und Instagram ist die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlicher ist, wenn eine betroffene Person außerhalb der USA oder Kanada lebt, die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland.

    Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Facebook-Komponente (Facebook-Plug-In) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Facebook-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden Facebook-Komponente von Facebook herunterzuladen. Eine Gesamtübersicht über alle Facebook-Plug-Ins kann unter https://developers.facebook.com/docs/plugins/?locale=de_DE abgerufen werden. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Facebook Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

    Sofern die betroffene Person gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist, erkennt Facebook mit jedem Aufruf unserer Internetseite durch die betroffene Person und während der gesamten Dauer des jeweiligen Aufenthaltes auf unserer Internetseite, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite die betroffene Person besucht. Diese Informationen werden durch die Facebook-Komponente gesammelt und durch Facebook dem jeweiligen Facebook-Account der betroffenen Person zugeordnet. Betätigt die betroffene Person einen der auf unserer Internetseite integrierten Facebook-Buttons, beispielsweise den „Gefällt mir“-Button, oder gibt die betroffene Person einen Kommentar ab, ordnet Facebook diese Information dem persönlichen Facebook-Benutzerkonto der betroffenen Person zu und speichert diese personenbezogenen Daten.

    Facebook erhält über die Facebook-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person unsere Internetseite besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs unserer Internetseite gleichzeitig bei Facebook eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person die Facebook-Komponente anklickt oder nicht. Ist eine derartige Übermittlung dieser Informationen an Facebook von der betroffenen Person nicht gewollt, kann diese die Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf unserer Internetseite aus ihrem Facebook-Account ausloggt.

    Die von Facebook veröffentlichte Datenrichtlinie, die unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/ abrufbar ist, gibt Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch Facebook. Ferner wird dort erläutert, welche Einstellungsmöglichkeiten Facebook zum Schutz der Privatsphäre der betroffenen Person bietet. Zudem sind unterschiedliche Applikationen erhältlich, die es ermöglichen, eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken. Solche Applikationen können durch die betroffene Person genutzt werden, um eine Datenübermittlung an Facebook zu unterdrücken.

Anreise in das Elbsandsteingebirge

Streckennetze und Fahrpläne

Liniennetzplan für das Elbsandsteingebirge
...für die Sächsische Schweiz und die Böhmische Schweiz

Anreise Das Streckennetz des Verkehrsverbund Oberelbe umfasst unter anderem das gesamte Gebiet der Sächsischen Schweiz. Für die Böhmische Schweiz wird das Streckennetz vom Verkehrsverbund Bezirk Ústí n. L. betreut.
Inzwischen gibt es einige Angebote, die eine unproblematische Fahrt durch beide Nationalparks per Bus und Bahn ermöglichen.
Das Bediengebiet der RVSOE GmbH (Busse, Fähren, Kirnitzschtalbahn) umfasst den gesamten Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge bis in die Landeshauptstadt und grenzüberschreitend bis Teplice, Tisá und Hřensko. Die Tageskarten (Einzel-, Familien-Tageskarte, Kleingruppen- oder Elbe-Labe-Ticket) ermöglichen neben der Nutzung des ÖPNV auch die Nutzung der Sonderverkehrsmittel, wie z.B. die Kirnitzschtalbahn), zum ermäßigten Fahrpreis, wenn sie in den gewählten Tarifzonen verkehren.
Eine Anreise mit Flugzeug ist über den Flughafen Dresden Klotzsche möglich. Von hier kann man mit der S-Bahn alle Orte entlang der Elbe, bis an die Böhmische Grenze schnell erreichen.
In unserer Region wird sehr viel für einen naturnahen und umweltfreundlichen Tourismus getan. Das dichte Streckennetz ermöglicht es vielen Urlaubern, eine stressfreie Anreise und Abreise zu den Wanderzielen zu planen. Das macht wirklich Sinn, da in der Hauptsaison (Frühjahr bis Herbst) die Zufahrtsstraßen im Bereich der Nationalparkregion häufig verstopft und zugeparkt sind (was häufig auch "Knöllchen" zur Folge hat).
In einigen Orten unserer Urlaubsregion erhalten Sie in Ihrer Unterkunft die "Gästekarte mobil". Mit dieser Karte können Sie mit Ihrer Familie während Ihres Urlaubes kostenfrei den ÖPNV benutzen. Das gilt für die Tarifzonen Pirna (70), Bad Gottleuba (71), Bad Schandau (72) und Neustadt/Sa. (73). Für einen Ausflug nach Dresden oder in eine benachbarte Tarifzone ist zusätzlich ein kostenpflichtiges Anschlussticket erforderlich (bei Fahrtantritt zu entwerten).

Liniennetz Elbsandsteingebirge

interaktive Fahrplanauskunft


 

Regionalverkehr - Linienauswahl (mit freundlicher Genehmigung des RVSOE)

Der Regionalverkehr Sächsische Schweiz-Osterzgebirge GmbH betreibt mehrere Buslinien, Fähren und die Kirnitzschtalbahn zwischen Dresden und Bad Schandau. Vorgängergesellschaft war die OVPS (Oberelbische Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz).
Das Streckennetz des RVSOE ist Bestandteil im Verkehrsverbund Oberelbe Die Fahrplan-Gültigkeit ist auf jedem Plan vermerkt.
  • Zur Anzeige brauchen Sie den Adobe Acrobat Reader. Diesen gibts kostenlos auf der Website von Adobe.
    Klicken Sie zum Download einfach auf den folgenden Button: Acrobat Reader downloaden um alle Fahrpläne und andere PDF-Dateien anschauen zu können
  • Auf der Karte sehen Sie das ÖPNV-Liniennetz. Bitte klicken Sie auf die Liniennummer um den Fahrplan anzuzeigen.
Liniennetzplan
Bastei-Shuttle Wanderschiff Bad Schandau - Hrensko und zurück Grenzüberschreitende Fährverbindung Schöna (D) – Hrensko (CZ) Fährstelle Schmilka Fährstelle Postelwitz Fährstelle Krippen - Bad Schandau, Stadt Fährstelle Bad Schandau, Stadt – Bad Schandau, Bahnhof Fährstelle Königstein Fährstelle Kurort Rathen Fährstelle Stadt Wehlen Fährstelle Pirna-Copitz – Pirna Fährstelle Birkwitz – Heidenau Gesamtfahrplan aller Fährstellen Heidenau – Burkhardswalde – Glashütte Heidenau – Maxen – Mühlbach Pirna – Dohna – Großröhrsdorf – Liebstadt Pirna – Seidewitztal – Liebstadt – Breitenau Liebstadt – Waltersdorf – Dittersdorf – Glashütte Pirna – Wingendorf – Breitenau / Pirna – Gersdorf – Bad Gottleuba Pirna – Cotta – Friedrichswalde-Ottendorf/Bad Gottleuba Bad Gottleuba – Oelsen – Bad Gottleuba Bad Gottleuba – Oelsen – Bad Gottleuba Pirna – Berggießhübel – Bad Gottleuba – Bahratal Pirna – Berggießhübel – Bad Gottleuba – Bahratal Pirna – Berggießhübel – Bad Gottleuba – Bahratal (Pirna) – Bahratal – Petrovice – Tisa Pirna – Langenhennersdorf – Bahratal Pirna – Langenhennersdorf – Bahratal Pirna – Cotta – Berggießhübel – Bad Gottleuba – Bahratal Pirna – Cotta – Berggießhübel – Bad Gottleuba – Bahratal Pirna – Lohmen – Dürrröhrsdorf-Dittersbach – Dresden-Bühlau Rossendorf – Eschdorf – Reitzendorf – Malschendorf – Schönfeld – Dresden-Bühlau Dresden-Bühlau – Rossendorf Helmsdorf – Stolpen / Heeselicht – Langenwolmsdorf / Stolpen – Helmsdorf – Dürrröhrsdorf / Langenwolmsdorf – Stolpen – Heeselicht Wilschdorf – Dürrröhrsdorf / Elbersdorf – Porschendorf – Dürrröhrsdorf Pirna – Dürrröhrsdorf-Dittersbach – Stolpen – Neustadt Pirna – Dürrröhrsdorf-Dittersbach – Stolpen – Neustadt Hohnstein – Ehrenberg – Ulbersdorf Pirna – Dürrröhrsdorf-Dittersbach – Stürza – Hohnstein – Sebnitz Pirna – Dürrröhrsdorf-Dittersbach – Stürza – Hohnstein – Sebnitz Pirna – Bastei – Rathewalde – Hohnstein – Sebnitz Pirna – Bastei – Rathewalde – Hohnstein – Sebnitz Pirna – Mockethal – Stadt Wehlen / Pirna – Lohmen – Stadt Wehlen Pirna – Königstein – Bad Schandau – Hinterhermsdorf (Nationalparklinie) Pirna – Königstein – Bad Schandau – Hinterhermsdorf (Nationalparklinie) Königstein – Rosenthal und zurück Königstein – Rosenthal und zurück Königstein – Kurort Gohrisch – Papstdorf – Cunnersdorf – Kleingießhübel und zurück Pirna – Leupoldishain – Rosenthal und zurück Pirna – Leupoldishain – Rosenthal und zurück Pirna – Leupoldishain – Rosenthal und zurück Pirna – Naundorf – Weißig – Königstein / Pirna-Copitz – Leupoldishain – Königstein und zurück Pirna – Naundorf – Weißig – Königstein / Pirna-Copitz – Leupoldishain – Königstein und zurück Rosenthal – Bad Gottleuba – Berggießhübel und zurück Rosenthal – Bad Gottleuba – Berggießhübel und zurück Rosenthal – Bad Gottleuba – Berggießhübel und zurück Bad Schandau – Krippen – Kleingießhübel und zurück Reinhardtsdorf-Schöna - Bad Schandau - Ostrau/Schmilka und zurück Reinhardtsdorf-Schöna - Bad Schandau - Ostrau/Schmilka und zurück Bad Schandau – Prossen – Waltersdorf – (Pirna) Bad Schandau – Sebnitz und zurück Sebnitz – Neustadt – Stolpen – Dresden und zurück Sebnitz – Neustadt – Stolpen – Dresden und zurück Sebnitz – Neustadt – Stolpen – Dresden und zurück Sebnitz – Neustadt – Stolpen – Dresden und zurück Oberottendorf – Rückersdorf – Neustadt – Langburkersdorf und zurück Hohnstein – Neustadt – Bischofswerda und zurück Hohnstein – Neustadt – Bischofswerda und zurück Stolpen – Lauterbach – Langenwolmsdorf – Stolpen und zurück Stolpen – Arnsdorf – Radeberg und zurück Sebnitz – Krumhermsdorf – Neustadt – Steinigtwolmsdorf / Neustadt – Steinigtwolmsdorf – Neukirch – Bautzen und zurück Sebnitz – Krumhermsdorf – Neustadt – Steinigtwolmsdorf / Neustadt – Steinigtwolmsdorf – Neukirch – Bautzen und zurück Sebnitz – Saupsdorf / Ottendorf – Hinterhermsdorf und zurück Sebnitz – Saupsdorf / Ottendorf – Hinterhermsdorf  und zurück Bahnhof -Hp Süd - Dohna - Großsedlitz - Heidenau Heidenau – Dohna – Borthen und zurück Stadtmitte - Copitz West - Liebethal - Graupa - Birkwitz - Copitz West - Stadtmitte Pirna-Sonnenstein – Pirna, ZOB/Bahnhof – Heidenau – Dresden-Prohlis Pirna-Sonnenstein – Pirna, ZOB/Bahnhof – Heidenau – Dresden-Prohlis Pirna – Copitz – Heidenau – Dresden – Heidenau – Pirna – Sonnenstein Fahrplan der Kirnitzschtalbahn Stadtmitte - Mockethal - Gewerbegebiet - Birkwitzer Straße ZOB/Bahnhof - Neundorf und zurück Stadtmitte – Birkwitz-Pratzschwitz – Dresden-Pillnitz Stadtverkehr Sebnitz Stadtverkehr Sebnitz Stadtmitte – Zuschendorf – Dohma – Zehista – Stadtmitte

Anreise mit Flugzeug

Flughafen Dresden

Dresden besitzt seit 1935 einen Zivilflughafen in Dresden-Klotzsche. Der Flughafen Dresden (DRS) verfügt über eine Abfertigungskapazität von 3,5 Millionen Passagieren pro Jahr. Er befindet sich unmittelbar an den Autobahnanschlussstellen zur A4 und zur A13. Über den nahe gelegenen Abzweig zur A17 ist eine Weiterreise in das Elbsandsteingebirge möglich. Der Flughafen besitzt einen S-Banhanschluss der S-Bahn-Linie S2, was ebenfalls eine Weiterreise in das Elbsandsteingebirge bis Pirna über die Bahn ermöglicht.

Informationen zum Flughafen DresdenFlugbuchung, Parken, Lageplan
Deutsche Bahn

Mit der S-Bahn in's Elbsandsteingebirge

Die Bahnverbindung in die Sächsische und Böhmische Schweiz hat eine lange Tradition. Seit April 1851 ist der Streckenabschnitt Dresden - Bodenbach (heute Decin) schon in Betrieb. Diese Strecke war Bestandteil eines gößeren Projektes, der Bahnverbindung von Dresden nach Prag.
Eine „Übereinkunft zwischen der kaiserlich österreichischen und der königlich-sächsischen Regierung“ vom Dezember 1850 regelte die Betriebsführung durch den sächsischen Staat. Die Streckenführung war schon damals ingenieurtechnisch zukunftsfähig durchdacht. Da der Verlauf der Strecke vorrangig im Elbtal parallel zur Elbe gabaut wurde, wurde die Trasse in einem soliden Sicherheitsabstand vom höchsten bisher bekannten Hochwasserpegel gebaut. Der Pegel des Hochwassers von 1845 wird mit ca. 9 Meter über normal angegeben. Der Sicherheitsabstand betrug beim Bau der Bahnstrecke +0,95 Meter (drei "Wiener Fuß" ... also 3 x 31,6 cm). Das war klug entschieden, denn der höchste Pegel des Hochwassers von 2002 wurde in Dresden mit 9,4 Metern angegeben. Damit wurde die Bahnstrecke bei allen Hochwassern nach der Inbetriebnahme bis heute nie überflutet. Die Bahnstrecke zwischen Decin und Dresden ist die einzige elektrifizierte, grenzüberschreitende Bahnstrecke zwischen Deutschland und Tschechien. Diese Strecke wird stark von Berufspendlern und natürlich von Urlaubern und Tagestouristen genutzt.

Mit der Nationalparkbahn durch das Elbsandsteingebirge

Die Nationalparkbahn (U 28) fährt alle 2 Stunden von Děčín, über Bad Schandau, Sebnitz, Mikulášovice (Nieder Nixdorf) und Šluknov (Schluckenau) bis Rumburk. Außer der Sächsischen und Böhmischen Schweiz durchquert die Bahn den "Schluckenauer Zipfel" mit seinen historischen Umgebindehäusern und tangiert die nördlichen Ausläufer des Lausitzer Gebirges.
An Wochentagen verkehren neun Zugpaare und am Wochenende oder Feiertagen acht.
Die Strecke ist tatsächlich sehr abwechslungsreich. Von Decin bis Bad Schandau fährt man durch das Elbtal und kann die Felsformationen bei Belvedere und den Schrammsteinen bewundern. Anschließend quert die Bahn über eine alte Stahlbrücke die Elbe. Nun geht es weiter ins Sebnitztal durch mehrere Tunnel und über bemerkenswerte Viadukte. Dieser Streckenabschnitt wurde eine Zeitlang als "sächsische Semmeringbahn" bezeichnet. Auf der böhmischen Teil der Strecke fährt man durch sehr verschlafene und bevölkerungsarme Ortschaften. Sie erhielten Ihre Ortsprägung vor dem Zweiten Weltkrieg als deutsch besiedelte Region (Territorium von Österreich/Ungarn bzw. Tschechien). Hier findet man noch sehr naturbelassene Orte mit vielen der historischen Umgebindehäuser.

Hier können Sie Tickets erwerben:
  • In DB-Reisezentren und DB-Agenturen
  • An den DB-Ticketautomaten am Bahnsteig im VVO
  • Beim Zugpersonal auf der Nationalparkbahn (in Euro oder Tschechischen Kronen)

Busverbindung

Über das gesamte Gebiet des Elbsandsteingebirges spannt sich ein dichtes Netz mit Busverbindungen des RVSOE. In Ergänzung mit den S-Bahnverbindungen wird es möglich, dass unsere Gäste jede Gemeinde erreichen und auch ortsnah in fast alle Wandertouren einsteigen können.
Hier finden Sie die Fahrpläne der Strecken gemäß Liniennetzplan (für den sächsischen Teil):

Linie Streckenführung
216
Pirna – Berggießhübel – Bad Gottleuba – Bahratal
217
Tisá-Linie: (Pirna) – Bahratal – Petrovice – Tisá - Snezník - Rosenthal - (Königstein)
218
Pirna – Langenhennersdorf – Bahratal
219
Tisá-Linie: Pirna – Cotta – Berggießhübel – Bad Gottleuba – Bahratal - (Tisá)
226
Pirna – Lohmen – Dürrröhrsdorf-Dittersbach – Dresden-Bühlau
232
Helmsdorf – Stolpen / Heeselicht – Langenwolmsdorf / Stolpen – Helmsdorf – Dürrröhrsdorf / Langenwolmsdorf – Stolpen – Heeselicht
233
Wilschdorf – Dürrröhrsdorf / Elbersdorf – Porschendorf – Dürrröhrsdorf
234
Pirna – Dürrröhrsdorf-Dittersbach – Stolpen – Neustadt
235
Hohnstein – Ehrenberg – Ulbersdorf
236
Pirna – Dürrröhrsdorf-Dittersbach – Stürza – Hohnstein – Sebnitz
237
Bastei-Linie: Pirna – Bastei – Rathewalde – Hohnstein – Sebnitz
238
Pirna – Mockethal – Stadt Wehlen / Pirna – Lohmen – Stadt Wehlen
241
Kirnitzschtal-Linie: Pirna – Königstein – Bad Schandau – Hinterhermsdorf
242
Bielatal-Linie: Königstein – Rosenthal - (Schneeberg - Tisá) und zurück
244
Steine-Linie: Königstein – Kurort Gohrisch – Papstdorf – Cunnersdorf – Kleingießhübel und zurück
245
Bielatal-Linie: Pirna – Leupoldishain – Rosenthal und zurück
246
Pirna – Naundorf – Weißig – Königstein / Pirna-Copitz – Leupoldishain – Königstein und zurück
247
Rosenthal – Bad Gottleuba – Berggießhübel und zurück
251
Bad Schandau – Krippen – Kleingießhübel und zurück
252
Bad Schandauer Rundlinie: Reinhardtsdorf-Schöna - Bad Schandau - Ostrau/Schmilka und zurück
253
Lilienstein-Linie: Bad Schandau – Prossen – Waltersdorf – (Pirna) / Lilienstein
254
Felsen-Linie: Bad Schandau - Hohnstein (- Heeselicht) - Bastei - Pirna
260
Panorama-Linie: Bad Schandau – Sebnitz und zurück
261
Hochland-Linie: Sebnitz – Neustadt – Stolpen – Dresden und zurück
263
Oberottendorf – Rückersdorf – Neustadt – Langburkersdorf und zurück
264
Hohnstein – Neustadt – Bischofswerda und zurück
267
Sebnitz – Krumhermsdorf – Neustadt – Steinigtwolmsdorf / Neustadt – Steinigtwolmsdorf – Neukirch – Bautzen und zurück
268
Panorama-Linie: Sebnitz – Saupsdorf – Hinterhermsdorf und zurück
269
Panorama-Linie: Sebnitz – Ottendorf – Hinterhermsdorf und zurück

Wanderbus

Die zahlreichen Wanderbuslinien im Elbsandsteingebirge führen zu den beliebtesten Wanderzielen in der Sächsischen Schweiz und sogar der Böhmischen Schweiz. Einige Buslinien ermöglichen sogar das Mitführen von Fahrrädern. Urlauber mit einer Gästekarte genießen außerdem weitere Vorteile. Wenn Sie alle weiteren Buslinien für das Elbsandsteingebirge angezeigt bekommen möchten, dann wählen Sie den Menüpunkt Busverbindungen aus.


Liniennetz der Wanderbusse

In Verbindung mit der Busline 242 aus Königstein kommend bieten Ihen diese drei Wanderbus-Linien eine tolle Fahrt über die Höhen der Böhmischen Schweiz. An Wochenenden und Feiertagen führen die Busse Fahrradanhänger mit (Pirna-Tisá täglich).
Linie Streckenführung
216
Pirna – Berggießhübel – Bad Gottleuba – Bahratal
217
Tisá-Linie: (Pirna) – Bahratal – Petrovice – Tisá - Snezník - Rosenthal - (Königstein)
219
Tisá-Linie: Pirna – Cotta – Berggießhübel – Bad Gottleuba – Bahratal - (Tisá)

Diese drei Buslinien bedienen die am stärksten frequentierten Urlaubsziele im Elbsandsteingebirge.
Haupttouristenmagnet ist das Basteigebiet. Aber auch andere Ziele der vorderen Sächsischen Schweiz werden angefahren. Wanderer zum Lilienstein oder in das Brand-Gebiet und Einsteiger in die ersten beiden Etappen des Malerweges können diese Linien nutzen.
Linie Streckenführung
237
Bastei-Linie: Pirna – Bastei – Rathewalde – Hohnstein – Sebnitz
253
Lilienstein-Linie: Bad Schandau – Prossen – Waltersdorf – (Pirna) / Lilienstein
254
Felsen-Linie – an Wochenenden und Feiertagen der Sommersaison von Bad Schandau zur Bastei

Die Linie 241 ist ein MUSS für die Besucher der Hinteren Sächsischen Schweiz. Um vom Kirnitzschtal zu den Schrammsteinen, den Affensteinen, dem Großen- und Kleinen-Tschand sowie zur Oberen Schleuse zu gelangen, ist diese Linie die beste Wahl.
Linie Streckenführung
241
Kirnitzschtal-Linie: Pirna – Königstein – Bad Schandau – Hinterhermsdorf

Das Wander- und Klettergebiet Bielatal erreicht man am einfachsten von Pirna und Königstein. Auch ein Abstecher zum Hohen Schneeberg ist von Rosenthal zu empfehlen.
Linie Streckenführung
242
Bielatal-Linie: Königstein – Rosenthal - (Schneeberg - Tisá) und zurück
245
Bielatal-Linie: Pirna – Leupoldishain – Rosenthal und zurück
Mit diesen beiden Buslinien erreicht man die Ortsteile von Bad Schandau und Gohrisch. Zum Einstieg in die Malerweg-Etappen 5 und 6 sind diese Buslinien geeignet.
Linie Streckenführung
244
Steine-Linie: Königstein – Kurort Gohrisch – Papstdorf – Cunnersdorf – Kleingießhübel und zurück
252
Bad Schandauer Rundlinie: Reinhardtsdorf-Schöna - Bad Schandau - Ostrau/Schmilka und zurück

Die Panoramalinien-Busse fahren weite Strecken über dem Hochland zwischen Kirnitzschtal und Sebnitztal und steuern die Ortschaften der ehemaligen Gebietskörperschaft "Kirnitzschtal" an. Man hat häufig einen freien Blick auf die Felsformationen der Hinteren Sächsischen Schweiz.
Linie Streckenführung
260
Panorama-Linie: Bad Schandau – Sebnitz und zurück
268
Panorama-Linie: Sebnitz – Saupsdorf – Hinterhermsdorf und zurück
269
Panorama-Linie: Sebnitz – Ottendorf – Hinterhermsdorf und zurück

Weiße Flotte

Schaufelraddampfer Pillnitz auf der Elbe

Wer das Elbsandsteingebirge besucht, muss unbedingt auch die älteste und größte Raddampferflotte der Welt kennenlernen. Mit neun historischen Schaufelraddampfern und zwei Salonschiffen (neuerer Bauart) ist die Weiße Flotte zwischen Meißen und Bad Schandau planmäßig unterwegs. Alle neun Raddampfer wurden zwischen 1879 und 1929 in Dresdner Werften gebaut. Bis heute werden alle Schiffe und auch die Fähren in der Schiffswerft in Laubegast gewartet und repariert.
Der Raddampfer Diesbar fährt noch heute mit einer kohlebetriebenen Dampfmaschine (110 PS). Das soll auch weiterhin so bleiben! Bei allen anderen Raddampfern werden die die Dampfmaschinen mit Heizöl betrieben. Das wird Umweltaktivisten nicht erfreuen, aber es handelt sich eben um einmalige "technische Denkmäler".
1984 besuchte der damalige nordkoreanische Diktator während eines Staatsbesuches Dresden und die Sächsische Schweiz. Eine Fahrt mit dem Raddampfer "Dresden" begeisterte ihn derart, dass er nach Zeichnungen der Schiffswerft Laubegast, den Dampfer "Leipzig" nachbauen ließ. Diese Kopie liegt seither in Pjöngjang vor Anker.

Kombinieren Sie bei Ihrem nächsten Ausflug doch einfach eine Wandertour mit einer entspannenden Schifffahrt. Sie können während der Hauptsaison auch von Bad Schandau, Pirna und Dresden aus starten und auf den historischen Schaufelraddampfern die Seele baumeln lassen. Die Schiffe bringen Sie zu mehreren Orten, unter anderem Königstein und Stadt Wehlen, an denen Sie aussteigen und von dort aus Ihre Touren starten können. Oder Sie nutzen die Gelegenheit, sich nach einer ausgiebigen Wanderung eine frische Brise um die Nase wehen zu lassen.

 Fahrangebote der Weißen FlotteFahrplan, Ticketkauf, Themenfahrten

Fähren und Wanderschiff

Die Fährlinien zur Elbüberquerung sind in der Sächsischen Schweiz ein wichtiger Baustein dev ÖPNV-Netzes. Die Fähren befinden sich meist an Haltestellen der S-Bahnlinie S1 (Dresden-Schöna) und stellen sicher, dass alle Besucher des rechtselbischen Nationalparkes von den linkselbischen Bahn-Haltestellen auch an ihr gewünschtes Ziel gelangen. Häufig gibt es in der Nähe der Fähranleger ausserdem noch eine Bus-Haltestelle (siehe Liniennetzplan).
Man kann die Sächsisch-Böhmischen Schweiz auch an Bord des Wanderschiffes aus der Elb-Perspektive betrachten. Sie können die Wanderstiefel für diese Tour ganz im Schrank lassen aber sie können auch gern nur einen Teil der Strecke mitfahren und vom Fähranleger Ihre Wandertour starten.
Bei Niedrigwasser werden die Fahrten des Wanderschiffes nicht sofort eingestellt, sondern der Fahrplan von täglich 4 Fahrten auf täglich 3 Fahrten umgestellt.
Die Tickets kaufen Sie an Bord (es gelten nicht die VVO-Tarife, das Elbe-Labe-Tickt wird anerkannt). Beachten Sie bitte, dass bei Niedrigwasser keine Fahrten stattfinden. Ansonsten verkehrt das Wanderschiff von April bis Oktober.

Linie Fährstelle Wanderziele
F2 Schmilka, Hp. Hirschmühle – Schmilka, Ort Schrammsteine, Affensteine, Großer Winterberg,
F3 Postelwitz-Krippen Schrammsteine, Personenaufzug-Ostrau, Malerweg Etappe 6
F4 Krippen – Bad Schandau, Elbkai/Stadt Malerweg Etappe 6, Bad Schandau, Kirnitzschtal
F5 Bad Schandau, Bf. – Bad Schandau, Elbkai/Stadt Bad Schandau, Kirnitzschtal
F6 Königstein – Halbestadt Übergang Elberadweg, Lilienstein, Festung Königstein
F7 Kurort Rathen Achtung: Bei Tickets gilt kein VVO-Tarif, sondern Ortstarif !
Basteigebiet, Rauenstein, Malerweg Etappe 2
8 Stadt Wehlen Malerweg Etappen 1,2 und 8
F9 Pirna-Copitz – Pirna Gedenkstätte Sonnenstein, Altstadt Pirna, Malerweg Etappe 8
F10 Birkwitz – Heidenau Elbhänge bei Pillnitz, Übergang für beidseititen Elberadweg
- Wanderschiff Bad Schandau - Hrensko und zurück In der Saison fährt das Motorschiff 4 x täglich von Bad Schandau über Krippen/Postelwitz und Schmilka nach Hřensko und zurück.
Auf den folgenden Fährlinien werden alle Fahrausweise nach VVO-Tarif (außer 4er-Karte Kurzstrecke) anerkannt, soweit sie räumlich und zeitlich gültig sind:

  • F1 Schöna, Bf. (D) – Hrensko, Ort (CZ) (grenzüberschreitend) (neu seit 01.04.2021)
  • F2 Schmilka, Hp. Hirschmühle – Schmilka, Ort
  • F3 Krippen – Postelwitz
  • F4 Krippen – Bad Schandau, Elbkai/Stadt
  • F5 Bad Schandau, Bf. – Bad Schandau, Elbkai/Stadt (Bahnhofsfähre)
  • F6 Königstein – Halbestadt
  • F8 Stadt Wehlen, Fußweg zum Bf. – Stadt Wehlen, Markt
  • F9 Pirna – Pirna-Copitz
  • F10 Heidenau – Birkwitz


Kirnitzschtalbahn - die romantischste Straßenbahn Sachsens

KirnitzschtalbahnDie Kirnitzschtalbahn ist tatsächlich ein Verkehrsmittel für Romantiker und Technikliebhaber. Sie verkehrt ganzjährig von Bad Schandau bis zum Lichtenhainer Wasserfall parallel zum Gebirgsbach Kirnitzsch. Der Wagenpark besteht aus historischen Triebwagen aber auch aus "Überbleibseln" anderer Verkehrsgesellschaften beispielsweise sogar aus Thüringen und Sachsen-Anhalt. Es sind tatsächlich auch nur zweiachsige Wagen mit ein Meter Spurweite im Einsatz.
Besonders wichtig für die sonstigen Verkehrsteilnehmer im Kirnitzschtal ist, dass durch die eingleisige Streckenführung speziell die Bahnen in Richtung Bad Schandau dem normalen Straßenverkehr (in Richtung Lichtenhainer Wasserfall) auf der gleichen Fahrbahnseite entgegenkommt! Hier wird für KFZ-Benutzer ein spezielles Überholmanöver notwendig, was in einem speziellen Verkehrsschild beschrieben wird. Das Kirnitzschtal wurde bis vor Kurzem als die "Grüne Hölle" bezeichnet, da der starke Baumbestand im Tal kaum einen Blick auf die Felsen zuließ. Aktuell hat der Borkenkäfer mehr als die eigentlich notwendige forstwirtschaftliche Pflege verrichtet. Der Fichtenbestand ist hier weiträumig vernichtet und wurde erfreulicherweise auch aus dem Wald herausbefördert. So hat der Bahn-Passagier streckenweise einen guten Blick auf die steilen und durchaus (verkehrstechnisch) gefährlichen Felswände. Bei Starkregen wird man zunehmend mit Schlammlawinen im Kirnitzschtal rechnen müssen. Schon in den vergangenen Jahren musste der Betrieb zur Erdbeseitigung vom Gleisbett teilweise eingestellt werden.
Die Strecke von Bad Schandau zum Lichtenhainer Wasserfall wurde 1898 eröffnet. Es gab sogar Pläne, den Streckenverlauf bis zum touristisch florierenden Hinterdittersbach/Böhmen (heute existieren nur noch Grundmauern) zu verlängern und gegebenenfalls auf böhmischer Seite einen Ringschluss der Strecke bis Bad Schandau zu bauen.

PKW und Camper

alle Parkplätze belegt Fernreisende erreichen das Elbsandsteingebirge am schnellsten über die Autobahnen A4, A13 und A17. Je nach Zielort gibt es die Variante über das Autobahndreieck Dresden-West von der A4 auf die A17. Von der A17 gibt es dann mehrere Abfahrten. Die Abfahrt Pirna mit Weiterfahrt über die B172 eignet sich für Zielorte in der Nähe von Königstein, Rathen und Bad Schandau. Die Variante über die Autobahnabfahrt Radeberg bietet die schnellste Anreise in die Hintere Sächsische Schweiz. Die Abfahrten Bahretal (von Dresden anreisend) und Bad Gottleuba (von Usti anreisend) eignen sich für den Besuch des Bielatal-Gebietes. Wer in die westliche Böhmische Schweiz (das Gebiet um den Hohen Schneeberg) fahren möchte, sollte dann auf der böhmischen Seite in Petrovice (Peterswald) von der D8 (Verlängerung der A17) abzweigen.
In touristischen Spitzenzeiten sind allerdings viele Ortsverbindungsstraßen und die B172 verstopft und die Parkplätze früh besetzt. Man sollte deshalb antizyklisch anreisen (am späten Nachmittag) und schon früh abreisen. Vor Ort empfehlen wir die Nutzung der Regionalverkehrs.
Eine gute Hilfe zur Anreise an beliebige Wanderziele ist unser Fahrplan-Finder. Hier können Sie über die Karte mit Geodaten Ihr Wanderziel als Fahrtziel (öffentlicher Weg) eingeben und Sie halten die beste Variante der Anreise mit ÖPNV angeboten. Das ist besonders dann hilfreich, wenn man keine Rundwanderung plant (und nicht wieder am PKW-Parkplatz ankommen muss).
Für den neuen Reisetrend mit Wohnmobil wird es dann noch etwas schwieriger. Wir haben auf nachfolgender Karte die bekanntesten WOMO-Stellplätze markiert. Alternativ empfehlen wir die Nutzung der   Park4night-Datenbank.